Südamerika-Zentrum Hannover e.V.

Centro Latinoamericano de Hannover

Ernesto

In vielen Dörfern in der Region Arequipa gibt es weder Ärzte noch gute Krankenstationen. Luis Ernesto Chocano Polar (Mitgründer des Vereins Amigos sin Fronteras), ein Arzt aus Arequipa, reist seit Jahren regelmäßig an Wochenenden in die ländlichen Regionen, um die Dorfbewohner dort kostenlos zu behandeln.

 

Die Zielgruppe umfasst die ländliche Bevölkerung in den Dörfern der Umgebung von Chivay und im Colca Canyon, sowie die körperlich und geistig behinderten Kinder der Sonderschule „Los Angeles de Barbara“ in Majes.

Wir leisten seit längerer Zeit finanzielle Unterstützung bei der medizinischen Ausstattung, um eine Grundversorgung und insbesondere die Schwangerenvorsorge zu ermöglichen.

Aktuelle COVID-19 Lage

Die Situation in Peru und Arequipa ist dramatisch (Peru: Mehr als 38.000 offizielle Todesfälle, Arequipa: 2.465 Todesfälle - Stand 16. Januar 2021-).

MaterialBereits im Juli 2020 spendeten Südamerika Zentrum Verein Hannover wichtige Schutzkleidung und Einwegmaterial, welches unser Partnerarzt Ernesto Chocano in Arequipa / Peru dringend benötigt.

Nun ist erneute Hilfe ganz dringend nötig, denn die 2 Welle überrollt Peru geradezu. Inzwischen sind viele Menschen an Covid 19 gestorben, so auch viel medizinisches Personal. Die Krankenhäuser sind überlastet, die Menschen sterben z.T. schon in den Warteschlangen vor den Krankenhäusern. Viele Ärzte bangen um ihr Leben, da sie nicht mit ausreichender Schutzkleidung ausgestattet sind. Daher kommen sie zum Teil nicht mehr in die Krankenhäuser.

Ernesto geht treu täglich zur Arbeit und versorgt bei jeder Behandlung auch seine PatientInnen mit Schutzmasken. Er hat in dieser harten Zeit schon vielen Menschen das Leben gerettet, und wir wollen dabei helfen, dass er diese wichtige Arbeit auch weiter fortsetzen kann. Die Preise für Schutzmasken und Schutzkleidung sind auf dem Schwarzmarkt ins Horrende gestiegen und vom Staat gibt es nach wie vor keine Unterstützung. Über eine seriöse Firma in Lima, die mit NGOs zusammenarbeitet, können wir eine Ausstattung für ihn beziehen und ihm zuschicken.

Helfen

Dafür brauchen wir Eure Unterstützung. Wir sind dankbar für jede Spende auf:

Spendenkonto des Südamerika-Zentrum Hannover e.V.

IBAN: DE26 2505 0180 0025 5563 20

Stadtsparkasse Hannover

Stichwort: Amigos Sin Fronteras

Als gemeinnütziger Verein garantieren wir, dass alle Spenden zu 100% dem Projekt zugutekommen. Alle Mitglieder sind ausschließlich ehrenamtlich tätig. Sie erhalten eine Quittung für Ihre Spende.

Weitere Informationen zum Projekt Angela Carstensen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

(C) 2021 Südamerika-Zentrum Hannover e.V. Facebook